The Unit Conversion Project

logo Ancient linear dimensions

The Conversion of Ancient Linear Dimensions is closely linked to the history, the trade relationsships and the migration of People.

The Conversion Calculator will offer you, a possibility to see the Connections between all these Units. But it must be also clear, that not all mentioned Units are integral multiples of the other one. But the Calculation table Shows impressive, that "TransferUnits" were used to connect the several Regions / old Kingdoms.
It can be proved that the DoubleCubit is such an TransferUnit. Also we can find Connections between ancient greek Units which were derived from Egypt and other ones greek Units (spatially not far of the other) which were derived from the mesopotamian Region.


Needs for the Project

Es gibt in der Literatur und im Web eine vielzahl von Umrechnungen der antiken Längeneinheiten, weshalb gibt es also hier noch eine weitere?

Jeder Interessierte wird wissen und feststellen, dass selbst renommierte Werke oder inhaltlich durch viele Personen gewartete Websites sich widersprechende Inhalte und Aussagen enthalten. Des weiteren sind die Einheiten oft grob bestimmt, oder durch Verhältnisse zueinander entstanden, welche sich oft so nicht nachvollziehen lassen. Im Bereich Diskussion möchte ich einige dieser Inhalte darlegen und freue mich ebenso über kurze Statements, wenn Sie mir weitere einsenden würden , damit ich diese dann an dieser Stelle hinzufügen kann.

Selbstverständlich kann auch die hier vorgestellte Umrechnung der alten Längeneinheiten nicht alle jemals vorhandenen Einzelmaße abbilden, doch ist es mit der ca. 150x150 Felder umfassenden Tabelle, aus welcher ich Ihnen die Verhältniszahlen hier darlege, erstmals gelungen einen Zusammenhang aller eingebundenen Maße in der absoluten Abhängigkeit von nur einer Grundeinheit nachzuweisen. Diese Grundeinheit ist gleichzeitig neben dem eigentlichen ermittelten Zahlenwert und dessen archäologischer Bestätigung hinaus auch die zugleich Älteste.
Nun mag in der metrologischen Diskussionrunde skepsis herrschen, doch gern kann ich Ihnen auf Nachfrage die Tabelle übermitteln und so nachweisen, dass es keinerlei Rundungen, oder einzelne "geschönte" Ansätze innerhalb dieser Berechnungen gibt.


Genauigkeitsbetrachtungen:

Bei der Matrix der Einheiten wurden zahlreiche Referenzmaße aus archäologischen Untersuchungen, aufgefundenen Artefakten, sowie langjährigen Bauforschungen integriert. Die Abweichungen der dabei errechneten Maße liegen immer im PROMILL Bereich bezogen auf das aufgefundene / erwartete Referenz-Maß.
In metrologischen Kreisen wird oft eine absolute Übereinstimmung diskutiert, doch diese kann es nicht geben. In der heutigen Zeit mit hochgenauen Meßmethoden, gibt es dennoch allein durch fehlerhafte Luftdruck- und Temperatur-variablen (bei optischen Tachymetern), oder durch das Verwenden eines falschen Maßstabsfaktor für ein Koordinatensystem (zum Beispiel Gauß-Krüger oder UTM System), Abweichungen zwischen Ist und Soll- Werten.
Seit dem 18. Jahrhundert leben wir mit einem Meter Maß, welches eigentlich 0,2 mm kürzer ist, als es sollte. Ebenso wird niemand aus der Differenzen innerhalb der abgebildeten Maße des salamischen metrologischen Reliefs folgern, dass es zwischen diesen Maßen nicht ein ganzzahliges viellfaches, sondern einen Faktor x + y mm gab.

Immer, überall und zu allen Zeiten gab es Differenzen zwischen dem theoretisch beabsichtigten Wert eines Maßes und den in der Realität durch die einzelnen Baumeister umgesetzten Maßen.
Dies ist nicht ungewöhnlich und ebenso war eine 100% Genauigkeit im Regelfall auch nicht erforderlich und stellte nur ein Hindernis und Erschwernis der Arbeiten dar. Die Genauigkeit eines Bauwerks konnte zum Beispiel durch nur ein einziges feinjustiertes Maß-Abbild deutlich erhöht werden, doch hätte dies gerade auch bei größeren Maßnahmen zu einer deutlich längeren Bauzeit etc. geführt. Die Standardisierung der schon seit dem 5 vorchristlichen Jahrtausend nachzuweisenden Mauerziegel, war ebenso nicht nur eine Maßnahme zum einfacheren Zwischenlagern, Transportieren oder schnelleren Bauens, nein diese war ebenso eine Maßnahme zum maßgenaueren Bauen, nach den Vorgaben der Planer.


Length Converter

Type a value in the bold "Convert" Fields and you will get the other Values!

for the given Linear

more Ancient Linear Dimensions


Dimensions of Heron

from"Geometrika" Heron of Alexandria



Transfer Units

The Statue of Gudea

The Salamis Relief

The Table of Senkereh